Bitte beachten:

Die Darstellung der Station galt bis 31.12.2015.
Seit 1.1.2016 ist die Station in eine
Integrative Geriatrie umgewandelt worden

 

Heilen als Kunst

Im Alltag schafft die therapeutische Gemeinschaft die schöpferische Verbindung zwischen dem Krankheitstypus und der Individualität des Patienten. Daraus ergibt sich der Weg zu den geeigneten diagnostischen und therapeutischen Mitteln:

Die ärztliche Tätigkeit

…umfasst die anthroposophisch orientierte Anamneseerhebung und eine entsprechende körperliche Untersuchung sowie die klassischen Untersuchungsmethoden der Inneren Medizin. Die medikamentöse Therapie arbeitet mit Arzneimitteln aus dem Mineral-, Pflanzen- und Tierreich sowie in bestimmten Fällen auch mit der herkömmlichen Medikation. In Visiten und in Gesprächen werden der Weg und das Ziel der Behandlung mit dem Patienten abgestimmt.

Die Pflege

…versorgt, vermittelt und begleitet den Patienten – auf leiblicher, seelischer und geistiger Ebene. Das verlangt aufmerksames und geschultes Wahrnehmen des Patienten. Die Pflegenden unterstützen den Patientenin seinem Gesundungsprozess auch therapeutisch mit gezielten anthroposophisch-pflegerischen Maßnahmen, wie Rhythmischen Einreibungen, feuchten Wickeln, Öl- und Salbenauflagen.

Die Künstlerischen Therapien

…sind ärztlich verordnet, individuell auf die jeweilige Krankheitslage des Patienten bezogen. Sie geben ihm die Möglichkeit, aktiv an seiner Gesundung mitzuarbeiten. Wirkungen zeigen sich bis in das Leibliche hinein, zum Beispiel in der Blutdruckregulierung und der Anregung des Immunsystems.
Künstlerische Therapien sind:

  • Therapeutisches Malen und Plastizieren
  • Therapeutische Sprachgestaltung
  • Musiktherapie
  • Heileurythmie

Die Physikalische Therapie

…wendet neben den klassischen Verfahren zum Beispiel Öldispersions- und Salzreibebäder sowie die Rhythmische Massage an.


Heilen im Team

Ärzte, Pflegende und künstlerische Therapeuten bilden in enger Zusammenarbeit eine diagnostische und therapeutische Geminschaft. Zusätzlich zu ihrer Fachausbildung qualifizieren sich Ärzte und Pflegende durch Fortbildungen in Anthroposophischer Medizin. Die künstlerischen Therapeuten absolvieren eine intensive Ausbildung, die zum Beispiel in der Heileurythmie mindestens sieben Jahre dauert.