Bitte beachten:

Die Darstellung der Station galt bis 31.12.2015.
Seit 1.1.2016 ist die Station in eine
Integrative Geriatrie umgewandelt worden

 

Das palliative anthroposophisch-medizinische Behandlungskonzept

Die Station verfügt über eine langjährige Erfahrung in der palliativen anthroposophisch-medizinischen Begleitung von Patienten bei fortgeschrittenen Krankheiten. Es gelingt, durch den Einsatz von anthroposophischen und homöopathischen Arzneimitteln, den Anthroposophischen Therapien (Heileurythmie, Anthroposophische Kunsttherapien, Rhythmische Massage) und den äußeren Anwendungen in der Krankenpflege eine entscheidende Befindungsbesserung zu erreichen, die ein „Ja“ für ein weiteres Leben für den Patienten ermöglicht.

Viele Patienten schätzen es gerade in dieser Situation, dass die Behandelnden bewusst den unzerstörbaren Teil ihres Selbst suchen und nicht nur auf die Destruktion schauen, die zum Beispiel eine Tumorerkrankung ausmachen kann. Die Lebenskräfte zu stützen und zu helfen, den eigenen inneren Funken trotz der fortgeschrittenen Erkrankung weiterzutragen, ist eine wesentliche Aufgabe dieses palliativ-medizinischen Ansatzes.